Spiel-Belegungsordnung

                                                                                                                                   

                                                                                                                                        Grävenwiesbach, den 30.07.2010

 

 

 

Spielordnung (Platz- und Belegungsordnung)

Das Ziel der Spielordnung ist es, möglichst kurzfristig und flexibel einen Platz belegen zu können. Wir wollen damit auch erreichen, dass sich spontan Spielpaarungen ergeben und erhoffen uns insgesamt davon eine intensive Nutzung unserer Tennisanlage.

Es stehen den Mitgliedern drei Plätze zur Verfügung:

  • 2 kurzfristig reservierbare Plätze (Präsenz) Nr. 1 – 2
  • 1 langfristig reservierbarer Platz (7 Tage) Nr. 3

Die Reservierung der Plätze erfolgt durch Magnetkärtchen.
Jedes spielberechtigte Mitglied erhält 2 Namenskärtchen:

  • grün für die langfristige Reservierung
  • gelb (Jugendliche), rot (Damen) oder blau (Herren) für die kurzfristige Reservierung

Für aktive Erwachsene und Jugendliche ist gleichermaßen nach folgendem Spiel- und Reservierungs­modus zu verfahren:

  1. Die Spieldauer eines Einzels beträgt 1 Stunde, die eines Doppels 1,5 Stunden einschließlich der Platzpflege. Forderungs-/ Ranglistenspiele sind von der zeitlichen Beschränkung ausgenommen. Die Platzpflege hat jeweils nach dem Spiel zu erfolgen.
  2. Es sind saubere Tennisschuhe mit Sandplatzprofil zu benutzen.
  3. Die Plätze 1 und 2 werden als Präsenzplätze reserviert;
    Platz 3  kann langfristig ( 1 Woche im Voraus) reserviert werden.
  4. Die Platzbelegung für Trainings, Turniere usw. wird bei den Präsenzplätzen unter Beachtung des ausgehängten Terminplans vorgenommen; die für die Verbandsspiele bei allen drei Plätzen. Die Mannschaftsführer nehmen die Belegung der Plätze bei Verbandsspielen vor und der Sportwart ist für die Belegung bei Turnieren und für das Training verantwortlich.
  5. Langfristige Reservierung (Platz 3):
    Die Reservierung für die folgenden 7 Tage kann ab Sonntag 19 Uhr vorgenommen werden. Die Reservierung erfolgt durch Aufhängen des Namenskärtchens (grün) auf dem Wochenplan für Platz 3.
    Es müssen 2 Namenskärtchen pro Reservierung vorhanden sein. Eine nochmalige Reservierung im Verlauf des 7 Tage-Blocks für Platz 3 ist nicht gestattet.
    Wird der reservierte Platz 5 Minuten nach Beginn der reservierten Stunde nicht von mindestens 2 der reservierenden Spielern belegt, können anwesende aktive Spieler den Platz nach den Regeln eines Präsenzplatzes belegen.
    Nicht reservierte Stunden werden nach den Regeln des Präsenzplatzes belegt.
  6. Präsenzplätze (Plätze 1 – 2):
    Die Reservierung erfolgt durch Aufhängen des Namenskärtchens (gelb, rot oder blau) auf dem Wochenplan für die Plätze 1 – 2.
    Es müssen 2 Namenskärtchen pro Reservierung (auch bei Doppel) vorhanden sein.
    Das Anbringen der Namenskärtchen muss persönlich erfolgen. Die Reservierung wird ungültig, sobald einer der reservierenden Spieler die Anlage verlässt (Präsenz!).
    Nach Beendigung der jeweiligen Belegung kann jeder Spieler eine neue Reservierung vornehmen.
    Sollte die Wartezeit für das Spielen länger als 45 Minuten dauern, sollen Doppel gespielt werden.
  7. Jugendlich sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:00 – 18:00 Uhr spielberechtigt. Am Wochenende und an Feiertagen sind grundsätzlich Kinder und Jugendliche nicht spielberechtigt, es sei denn dass sie mit erwachsenen Vereinsmitgliedern spielen, bzw. dass die Präsenzplätze frei sind.
  8. Bei Verbandsspielen und vereinsinternen Turnieren besteht kein Belegungsrecht auf dem langfristig reservierbaren Platz.
  9. Gastspiel-Regelung:
    Als Gastspieler sind nur Gäste von Mitgliedern bzw. des Vereins zugelassen.
    Die Kosten betragen pro Stunde und Platz für Erwachsene und Jugendliche/ Kinder € 5,00.
    Eine langfristige Reservierung (Platz 3) mit einem Gast ist nicht möglich.
    Ein Gast darf in einer Saison max. 5mal spielen.
    Die Belegung eines Präsenzplatzes ist nur möglich mit einem Mitglied:
    – während der Woche: bis 18 Uhr
    – am Wochenende nur, wenn die Anlage nicht belegt ist

Das Clubmitglied hat sich und seinen Gast mit Namen und Datum vor Spielbeginn in die ausgehängte Gastspieler-Liste einzutragen. Die Gebühr muss sofort bezahlt werden. Die Reservierung erfolgt durch Aufhängen des eigenen Namenskärtchens sowie eines Gastkärtchens.

Grundsätzlich hat das Spiel von Vereinsmitgliedern Vorrang vor Gastspielern.

Passive Mitglieder können wie Gastspieler grundsätzlich pro Saison 5mal spielen. Über Ausnahmen beschließt der Vorstand.

 

Der Vorstand